11.07.2017

DRAMATISCHER UNFALL IN SCHWEDEN

ANDREAS STEFFEN VERLETZT SICH BEIM MAGIC WEEKEND IN HÖLJES

Das „Magic Weekend“ in Höljes, Schweden gilt als das größte Rallycross-Rennen
Europas. Mehr als 45.000 Zuschauer, Live-Musik, Mittsommer-Abende
und Fans die wochenlang in den schwedischen Wäldern campen um mit dem
Rennen zur FIA Rallycross Europa- und Weltmeisterschaft die Ferienzeit zu
beginnen. Höljes steht seither für die Rallycross-Party überhaupt. Der Buxtehuder
Andreas Steffen hatte sich inmitten der 100 Teilnehmer viel vorgenommen,
hatte er doch zwei Wochen zuvor sein erstes Supercar Finale auf dem
Estering gewinnen können.

Den kompletten Pressetext findet Ihr hier:
Pressemitteilung

19.06.2017

SIEG AUF DEM ESTERING

ANDREAS STEFFEN GEWINNT SEIN HEIMRENNEN

„Die Freude überwiegt, doch die letzten zwei Wochen waren für mich und
mein Team sehr anstrengend“, resümiert der Buxtehuder Andreas Steffen
am Montag nach dem Rennwochenende seinen ersten Sieg im Ford Fiesta ST
Supercar. Steffen hatte noch vor 10 Tagen beim Euro RX Rennen in Norwegen
teilgenommen, knapp 3000 Kilometer zurückgelegt und dann am Freitag
sein Supercar im Fahrerlager des Esterings vorbereitet.


Den kompletten Pressetext findet Ihr hier:
Pressemitteilung

10.06.2017

ES REGNET IN DER HÖLLE

STEFFEN LÄSST MIT P12 IN DER EURO RX AUFHORCHEN

„Wechselhafte Verhältnisse“, so lässt sich das zweite Rennwochenende der
FIA Rallycross Europameisterschaft am vergangenen Wochenende am Besten
beschreiben. Im norwegischen Hell - zu deutsch Hölle - startete Andreas
Steffen mit dem Ford Fiesta ST Supercar und traf auf 32 Mitbewerber.
Das Wochenende war geprägt von starken Regenschauern, welche die vier
Qualifikationsrennen zur Lotterie werden ließen.

Den kompletten Pressetext findet Ihr hier:
Pressemitteilung

03.04.2017

VOM SICHER GEGLAUBTEN FINALE IN DIE REIFENSTAPEL

Hoch und Tief für Andreas Steffen in Spanien

Am vergangenen Wochenende startete die FIA Rallycross Europameisterschaft
in Barcelona, Spanien in ihre 2017er Saison. Auf dem Grand Prix
Circuit de Barcelona-Catalunya stellten sich 30 Teilnehmer dem Wettbewerb
der EuroRX.
Unweit der Millionenstadt öffneten am Samstag die Regenwolken ihre Schleusen
und ließ die ersten beiden Qualifikationsrennen Q1 und Q2 zu einem Lotteriespiel
werden. „Die Strecke war sehr rutschig und wir waren uns sicher
diesen Tag überstehen zu müssen“, erklärt Steffen.

Den kompletten Pressetext findet Ihr hier:
Pressemitteilung