Eine Ausbildung fürs Leben
Stackmann gibt wieder vielen jungen Menschen eine Zukunftsperspektive

Kaufmann/frau im Einzelhandel:
Josephine Rieve, Akpene Abla Fiessinou, Dana Balfanz, Maike Knabbe

Jahres-Praktikanten - Wirtschaft:
Bennet Dohse, Lisann Leuschner, Berfine Dayanc, Kaja Maselewsky

Ausbildung ist einerseits eine gesellschaftliche Verpflichtung für das Modehaus Stackmann, andererseits aber auch ein wichtiger Teil des Mitarbeiterkonzeptes, ein Schlüssel zur eigenen Nachwuchssicherung. Für die jungen Menschen ist ihr Ausbildungsbeginn der erste Schritt in das Berufsleben mit dem Ziel, einen qualifizierten und zukunftsorientierten Berufsabschluss zu erreichen.
Dabei unterstützen wir unseren neuen Nachwuchs mit allen Mitteln, aber vor allem auch mit vielen Menschen, die sich zur Aufgabe gemacht haben, die neuen Mitarbeiter reibungslos in unser Team einzugliedern.
In jeder Abteilung begleitet ein Pate als Ansprechpartner die Azubis und Praktikanten während der gesamten Ausbildungs-, Praktikumszeit. Hinter den Kulissen „betreut“ Monika Ix, selbst. Kommunikationstrainerin, alle Azubis und Praktikanten. D.h., „wir fordern und fördern unseren Nachwuchs. Das Kennenlernen des großen Modehauses, die Vorbereitung auf den ersten Kundenkontakt und der teamorientierte Umgang mit den Kollegen steht an erster Stelle eines zwei wöchigen Einführungsprogramms. Denn unsere neuen ‚Familienmitglieder‘ sollen schnell ein Gefühl der Sicherheit und Zugehörigkeit bekommen. Nur so können sie unser bekanntes kundenorientiertes Verhalten ebenfalls leben.“
Somit ist das das Ziel einer Ausbildung gewährleistet …
… der Erwerb von der individuellen beruflichen Handlungskompetenz, also die Fähigkeit, in entsprechenden Situationen selbstständig, verantwortlich und fachgerecht Aufgaben und Probleme zu planen, durchzuführen und zu kontrollieren.

Der erste gemeinsame Schritt ist getan!

AKTUELLES